Please upgrade your browser

You are using an outdated version of that is no longer supported by XXX.
To access this website, please download the latest version of your favorite browser:

Google Chrome Mozilla Firefox Internet Explorer

laservision Laserschutzwände und Kabinen

laservision bietet Laserschutzwände und Kabinen entweder als mobile Laserschutzeinrichtung oder als permanenten Laserschutzinstallation an. Je nach Anwendung und Anforderung kann zwischen verschiedenen Ausführungen gewählt werden. Für passive Schutzmaterialien ist die vorhersehbare Maximalbestrahlung (VMB), die auf das Laserschutzmaterial wirken kann, entscheidend. Diese muss im Zuge einer Risikoabschätzung ermittelt werden.

  • Die fertig konfektionierten Laserschutz-Stellwände sind die einfachste und preiswerteste Lösung stabilen und gleichzeitig mobilen Laserschutz zu ermöglichen. Die Laserschutzstellwände sind in zwei verschiedenen Ausführungen mit jeweils unterschiedlichen Segmentzahlen verfügbar. Die linear ausziehbare Version der Laserschutzwand (BM2) ist mit 3, 5 oder 7 Wandsegmenten lieferbar (max. Länge 4,73m), während die faltbare Version (BM0) mit 3, 5, 7 oder 9 Segmenten (max. Länge 7,60m) angeboten wird. Für einen sicheren Stand sorgen quer montierte Endsegmente und stabile Rollen unter jedem Element. Die Laserschutzstellwände sind bei 810nm, 1064nm und 10600nm nach EN 12254 zertifiziert.
  • Mehr Flexibilität durch unterschiedliche Modulgrößen und die Kombinationsmöglichkeit mit verschiedener Füllmaterialien bietet das E40-Modulsystem. Basierend auf einem 40mm Standardprofil werden standardisierte Module in drei verschiedenen Höheneinheiten angeboten. Dabei ist jedes Modul 1m breit und entweder 0,5m, 1m oder 2m hoch und kann mit verschiedenen Laserschutzmaterialien kombiniert werden. Je nach verfügbarer Größe können auch großflächige Kunststoff-Laserschutzfenster verbaut werden. Diese Laserschutzmodule werden durch stabile Verbinder schnell und einfach miteinander verschraubt. Verschiedene Fußsysteme (mit oder ohne Rollen), ein standardisiertes Schwenktürmodul ohne Türschwelle und verschiedene Ecklösungen ermöglichen einen schnellen Aufbau auch komplexer Anforderungen an Laserschutzwände. Das Programm wird ergänzt durch eine große Vielzahl an Zubehörkomponenten.
  • Basierend auf dem E40-Modulsystem können auch komplette Laserschutzkabinen realisiert werden. Dazu werden die Standardmodule mit boden- und deckenfesten Montageelementen stabil mit dem Gebäude verschraubt. Ebenso kann auch eine stabile Wandanbindung sichergestellt werden. Ist z.B. bei einem Aufbau in größeren Hallen ein Einblick von einer Galerie o.ä. nicht ausgeschlossen, muss die Kabine durch die Montage eines Daches auch Laserschutz nach oben gewährleisten. Durch die Auswahl aus verschiedenen Füll- bzw. Laserschutzwandmaterialien ist eine Anpassung an die Laserschutzanforderungen problemlos möglich. Weiterhin steht natürlich die gesamte Zubehörpalette des E40-Modulsystems zur Verfügung.

Highlights

  • verschiedene Wandmaterialien und Rahmensysteme
  • Komplettsysteme in verschiedenen Dimensionen
  • mobile und stationäre Lösungen
  • umfangreiche Palette an Optionen und Zubehör
  • erweiterbar durch modulares Konzept
laservision bietet Laserschutzwände und Kabinen entweder als mobile Laserschutzeinrichtung oder als permanenten Laserschutzinstallation an. Je nach Anwendung und Anforderung kann zwischen... mehr erfahren »
Fenster schließen
laservision Laserschutzwände und Kabinen

laservision bietet Laserschutzwände und Kabinen entweder als mobile Laserschutzeinrichtung oder als permanenten Laserschutzinstallation an. Je nach Anwendung und Anforderung kann zwischen verschiedenen Ausführungen gewählt werden. Für passive Schutzmaterialien ist die vorhersehbare Maximalbestrahlung (VMB), die auf das Laserschutzmaterial wirken kann, entscheidend. Diese muss im Zuge einer Risikoabschätzung ermittelt werden.

  • Die fertig konfektionierten Laserschutz-Stellwände sind die einfachste und preiswerteste Lösung stabilen und gleichzeitig mobilen Laserschutz zu ermöglichen. Die Laserschutzstellwände sind in zwei verschiedenen Ausführungen mit jeweils unterschiedlichen Segmentzahlen verfügbar. Die linear ausziehbare Version der Laserschutzwand (BM2) ist mit 3, 5 oder 7 Wandsegmenten lieferbar (max. Länge 4,73m), während die faltbare Version (BM0) mit 3, 5, 7 oder 9 Segmenten (max. Länge 7,60m) angeboten wird. Für einen sicheren Stand sorgen quer montierte Endsegmente und stabile Rollen unter jedem Element. Die Laserschutzstellwände sind bei 810nm, 1064nm und 10600nm nach EN 12254 zertifiziert.
  • Mehr Flexibilität durch unterschiedliche Modulgrößen und die Kombinationsmöglichkeit mit verschiedener Füllmaterialien bietet das E40-Modulsystem. Basierend auf einem 40mm Standardprofil werden standardisierte Module in drei verschiedenen Höheneinheiten angeboten. Dabei ist jedes Modul 1m breit und entweder 0,5m, 1m oder 2m hoch und kann mit verschiedenen Laserschutzmaterialien kombiniert werden. Je nach verfügbarer Größe können auch großflächige Kunststoff-Laserschutzfenster verbaut werden. Diese Laserschutzmodule werden durch stabile Verbinder schnell und einfach miteinander verschraubt. Verschiedene Fußsysteme (mit oder ohne Rollen), ein standardisiertes Schwenktürmodul ohne Türschwelle und verschiedene Ecklösungen ermöglichen einen schnellen Aufbau auch komplexer Anforderungen an Laserschutzwände. Das Programm wird ergänzt durch eine große Vielzahl an Zubehörkomponenten.
  • Basierend auf dem E40-Modulsystem können auch komplette Laserschutzkabinen realisiert werden. Dazu werden die Standardmodule mit boden- und deckenfesten Montageelementen stabil mit dem Gebäude verschraubt. Ebenso kann auch eine stabile Wandanbindung sichergestellt werden. Ist z.B. bei einem Aufbau in größeren Hallen ein Einblick von einer Galerie o.ä. nicht ausgeschlossen, muss die Kabine durch die Montage eines Daches auch Laserschutz nach oben gewährleisten. Durch die Auswahl aus verschiedenen Füll- bzw. Laserschutzwandmaterialien ist eine Anpassung an die Laserschutzanforderungen problemlos möglich. Weiterhin steht natürlich die gesamte Zubehörpalette des E40-Modulsystems zur Verfügung.

Highlights

  • verschiedene Wandmaterialien und Rahmensysteme
  • Komplettsysteme in verschiedenen Dimensionen
  • mobile und stationäre Lösungen
  • umfangreiche Palette an Optionen und Zubehör
  • erweiterbar durch modulares Konzept
Lineare Laserschutzwand BM2
Die ausziehbare Laserschutzwand BM2.M5P06.5003 ist 2,17m breit und besteht aus 3 Segmenten von je 0,86m Breite. Die Gesamthöhe inkl....
Faltbare Laserschutzwand BM0
Die faltbare Laserschutzwand BM0.M5P06.5003 ist 2,57m breit und besteht aus 3 Segmenten von je 0,86m Breite. Die Gesamthöhe inkl. Rollen...
Zuletzt angesehen