Please upgrade your browser

You are using an outdated version of that is no longer supported by XXX.
To access this website, please download the latest version of your favorite browser:

Google Chrome Mozilla Firefox Internet Explorer

Technologie

Laserstrahlung besitzt aufgrund der physikalischen Eigenschaften, wie gute Strahlqualität und gute Fokussierbarkeit, in erster Linie für die Augen ein hohes Gefahrenpotenzial. Daher werden zum Schutz der Augen spezielle optische Filter als Laserschutzbrille oder Laserschutzfenster eingesetzt. Da jeder Laser, abhängig von seinem aktiven Medium und seinem Aufbau, zumindest eine aber unter Umständen auch mehrere spezifische Wellenlängen gleichzeitig emittieren kann, benötigt man Filter die an Wellenlänge und Leistung der jeweiligen Strahlquelle angepasst sind. Diese Filter lassen im Idealfall möglichst viel „normales“ Licht, d.h. sichtbares Licht, außerhalb der jeweiligen Laserwellenlängen durch. Gleichzeitig besitzen sie aber für die Laserlinien selbst eine Sperrfunktion in einem mit ±30° um die Senkrechte definierten Einfallswinkel.

Laserschutzfilter aus Kunststoff

laservision entwickelt, fertigt und testet in Zusammenarbeit mit der Mutterfirma uvex-Arbeitsschutz und anderen Partnern kontinuierlich neue Materialien, Absorberfarbstoffe und Fertigungstechnologien um den Anforderungen der Kunden aus den verschiedensten Laserschutzbereichen gerecht werden zu können. Dazu werden die Grundstoffe für bestimmte Produkte im Haus selbst verarbeitet und in der jeweiligen Form produziert. Gleichzeitig findet eine intensive Designentwicklung statt, um Trageeigenschaften und Komfort ständig zu verbessern. Im Bereich Kunststofffenster konnten so erstmals Scheiben von 3000mm x 2000mm für den Laserschutz im Bereich um 1064nm hergestellt werden.

Laserschutzfilter aus Mineralglas

laservision besitzt mit 30 Jahren Geschichte eine besonders große Erfahrung auf dem Gebiet der Glasverarbeitung für den Brillen- und Fensterbereich im Laserschutz. Das Verbinden unterschiedlicher Filtergläser ermöglicht die Fertigung kundenspezifischer Laserschutzfilter mit individuell angepassten Schutzbereichen. Der Verbund mit einem neutralen Trägerglas gewährleistet eine erhöhte thermische Stabilität und Bruchsicherheit. Viele Glasfilter von laservision sind auch in einer gekrümmten Ausführung lieferbar. Diese aufwändigen Filter bieten ein sehr gutes Sichtfeld und angenehme Trageeigenschaften.

Laserschutzfiler mit Reflexionsschicht

Durch seine Entwicklungsarbeit im Bereich der Beschichtungstechnologie ist laservision in der Lage Reflexionsfilter in der eigenen Beschichtungsanlage sowohl auf Glas- wie auch auf Kunststoffsubstrat fertigen zu können. Auf Grund der Reflexionseigenschaften, ist die Schutzwirkung nahezu unabhängig vom Substratmaterial. Mit beschichteten Kunststofffiltern können somit Laserschutzstufen erreicht werden, die bisher nur Glasfiltern vorbehalten waren.  Reflexionsfilter bieten oft eine wesentlich bessere Farbsicht, was vor allem in medizinischen Anwendungen wünschenswert ist. Die Kombination mit absorbierenden Filtern ermöglicht eine nahezu unbegrenzte Variablität im Laserschutz.

Zuletzt angesehen