Please upgrade your browser

You are using an outdated version of that is no longer supported by XXX.
To access this website, please download the latest version of your favorite browser:

Google Chrome Mozilla Firefox Internet Explorer

Kundenspezifische Sonderfilter mit Einzelzulassung (CE)

Basierend auf der langjährigen Erfahrung bei der Vermessung und der Verarbeitung von Glasfiltern ist laservision in der Lage durch die Kombination verschiedener Glasfilter kundenspezifische Sonderfilter für die unterschiedlichsten Anwendungen im Laserschutz zu entwickeln, zu fertigen und auch als Einzelstück mit einer Baumusterprüfbescheinigung (CE) zuzulassen. Der Aufbau dieser Sonderfilter wird von unserer Entwicklungsabteilung auf Basis vorhandener Produkt- und Messdaten, sowie den vom Glashersteller zur Verfügung gestellten Absorptionskurven aller verfügbaren Filter berechnet und entwickelt. Um die erforderliche Abschwächung zu erreichen, können hier auch beschichtete Filter zum Einsatz kommen.

Auf Basis der aus diesen Daten abgeleiteten Werte für die Optische Dichte  werden die, mit einem Sicherheitsabschlag, möglichen Schutzstufen entsprechend der EN207/208 Norm bei einem unabhängigen Zertifizierer (notified Body) zur Zulassung eingereicht. Dieser vergleicht im Rahmen der CE-Zulassung die kalkulierten Werte mit den tatsächlich vorliegenden Filtern und erteilt auf Basis seiner Prüfberichte, seiner Erfahrung und seiner Risikobewertung das CE-Zeichen.

Laserschutzbrillen mit einer Sondereinzelzulassung besitzen, auf Basis der zur Berechnung zur Verfügung gestellten Laserdaten, immer die nach EN 60825 benötigte Abschwächung (Optische Dichte). Die für die Laserparameter erforderliche LB-Schutzstufe wird in den meisten Fällen jedoch nicht vergeben, da die Standzeit nach EN 207/208 nicht garantiert werden kann. Daher ist die garantierte Schutzstufe niedriger als ursprünglich gefordert. Für viele Anwendungen im Forschungs-  und Entwicklungsbereich ist dies jedoch die einzige Möglichkeit normgerechten Laserschutz und damit die Sicherheit der beteiligten Mitarbeiter gewährleisten zu können.   

Highlights

  • individuelle Filterkombinationen möglich
  • Verfügbar als ebene Filter in der R01, R14 und teilweise R17 Fassung
  • Einzelzulassung für 1 Brille möglich

 

Basierend auf der langjährigen Erfahrung bei der Vermessung und der Verarbeitung von Glasfiltern ist laservision in der Lage durch die Kombination verschiedener Glasfilter kundenspezifische... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kundenspezifische Sonderfilter mit Einzelzulassung (CE)

Basierend auf der langjährigen Erfahrung bei der Vermessung und der Verarbeitung von Glasfiltern ist laservision in der Lage durch die Kombination verschiedener Glasfilter kundenspezifische Sonderfilter für die unterschiedlichsten Anwendungen im Laserschutz zu entwickeln, zu fertigen und auch als Einzelstück mit einer Baumusterprüfbescheinigung (CE) zuzulassen. Der Aufbau dieser Sonderfilter wird von unserer Entwicklungsabteilung auf Basis vorhandener Produkt- und Messdaten, sowie den vom Glashersteller zur Verfügung gestellten Absorptionskurven aller verfügbaren Filter berechnet und entwickelt. Um die erforderliche Abschwächung zu erreichen, können hier auch beschichtete Filter zum Einsatz kommen.

Auf Basis der aus diesen Daten abgeleiteten Werte für die Optische Dichte  werden die, mit einem Sicherheitsabschlag, möglichen Schutzstufen entsprechend der EN207/208 Norm bei einem unabhängigen Zertifizierer (notified Body) zur Zulassung eingereicht. Dieser vergleicht im Rahmen der CE-Zulassung die kalkulierten Werte mit den tatsächlich vorliegenden Filtern und erteilt auf Basis seiner Prüfberichte, seiner Erfahrung und seiner Risikobewertung das CE-Zeichen.

Laserschutzbrillen mit einer Sondereinzelzulassung besitzen, auf Basis der zur Berechnung zur Verfügung gestellten Laserdaten, immer die nach EN 60825 benötigte Abschwächung (Optische Dichte). Die für die Laserparameter erforderliche LB-Schutzstufe wird in den meisten Fällen jedoch nicht vergeben, da die Standzeit nach EN 207/208 nicht garantiert werden kann. Daher ist die garantierte Schutzstufe niedriger als ursprünglich gefordert. Für viele Anwendungen im Forschungs-  und Entwicklungsbereich ist dies jedoch die einzige Möglichkeit normgerechten Laserschutz und damit die Sicherheit der beteiligten Mitarbeiter gewährleisten zu können.   

Highlights

  • individuelle Filterkombinationen möglich
  • Verfügbar als ebene Filter in der R01, R14 und teilweise R17 Fassung
  • Einzelzulassung für 1 Brille möglich

 

Zuletzt angesehen