Please upgrade your browser

You are using an outdated version ofthat is no longer supported byXXX.
To access this website, please download the latest version of your favorite browser:

Google Chrome Mozilla Firefox Internet Explorer

laservision Laserschutzfenster aus Kunststoff

Die Entwicklung im Bereich absorbierender Farbstoffe in den letzten Jahren hat zu immer widerstandsfähigeren Kunststoff-Laserschutzfenstern geführt. Wurden früher Laserschutzkunststofffenster vor allem gegen Streulicht eingesetzt, so werden heute von einigen Laserschutzfenstern Laserfestigkeiten erreicht, die bis vor einigen Jahren ausschließlich mit Laserschutzscheiben aus absorbierendem Mineralglas erreicht wurden. Ein Beispiel dafür ist das Kunststoff-Laserschutzfenster P1P10 mit 6mm Dicke. Dieses erreicht im Bereich 1030nm - 1400nm mit einer OD8+ und einer Beschussdauer von 10 Sekunden eine Schutzstufe nach EN207 von D LB7+ IRM LB8.

Der wesentliche Vorteil von Laserschutzfenstern aus Kunststoff aber ist die Verfügbarkeit größerer Scheiben (bis 2m x 3m) und das geringere Gewicht. Der Hauptanwendungsbereich dieser Laserschutzkunststofffenster ist im Bereich Maschinenbau und Einhausungen. Dazu bietet laservision eine Vielzahl verschiedener Laserschutzfenster aus Kunststoff für unterschiedliche Wellenlängen und Applikationen.

Die laservision Kunststoff-Laserschutzfenster sind entweder nur mit der Optischen Dichte oder mit Schutzstufen, CE zertifiziert  nach EN207 und nach DIN EN 60825-4, markiert. Eine Prüfung nach EN12254 mit AB-Schutzstufen ist nur bis zu einer Leistung von 100W oder 30J definiert. Laserumschließungen und -gehäuse (als Teil der Lasereinrichtung) sind jedoch nicht Bestandteil des Anwendungsbereiches.

 

Highlights

  • Geringes Gewicht, gute optische Eigenschaften
  • Laserschutzfenster für viele Laser und Laserkombinationen
  • Fast alle Kunststoffscheiben nach EN 207 zertifiziert mit 5s und 10s Beschussdauer
  • Abmessungen der Laserschutzfenster bis 3000 mm × 2000 mm
  • Viele Kunststoffscheiben in 3mm oder 6mm Dicke verfügbar

 

Einbau- und Reinigungsempfehlungen von laservision Laserschutzscheiben auf Basis PMMA

 

Einbau:

  • Schutzfolie erst nach Einbau der Scheiben komplett entfernen.
  • Bei der Montage muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Scheiben spannungsfrei eingebaut werden. D.h., es muss ausreichend Platz zur Ausdehnung im Rahmen bzw. der Halterung vorhanden sein. Eine punktuelle Fixierung ist ebenfalls zu vermeiden.
  • PMMA dehnt sich, bezogen auf einen Meter, um ca. 0,8 - 1,0 mm pro 10°C Temperaturerhöhung aus. D.h. bei einer Außentemperatur von ca. 50°c dehnt sich die Scheibe in beiden Richtungen um ca. 2,5 – 3,0 mm aus.
  • Kann sich die Scheibe nicht ausdehnen, steht die Scheibe unter Spannung. Dies wiederum führt zu Dauerstress in der Scheibe und kann zu Spannungsrissen führen.
  • Verstärkt wird dieser Prozess durch den Einsatz ungeeigneter Reinigungs-Substanzen. Die entstehenden Risse können letztendlich sogar zum Bruch des Materials führen.


Reinigung:

 

Sollte nach dem vorsichtigen Entfernen der Schutzfolie eine Reinigung überhaupt notwendig sein, dann wie folgt vorgehen:

  • Für normale Verschmutzungen empfehlen wir die Verwendung ausschließlich von klarem Wasser, dem im Bedarfsfall etwas Reinigungsmittel (ausschließlich Mittel ohne Alkoholzusatz!) hinzugesetzt wird.
  • Hartnäckige Verschmutzungen können mit 99,99% Isohexan entfernt werden
  • Ledertücher eignen sich für die Reinigung, dürfen jedoch niemals trocken eingesetzt werden. Empfohlen wird ebenso der Einsatz von weichen fusselfreien Baumwolltüchern.

 

Folgende Reinigungsmittel werden für PMMA Scheiben allgemein empfohlen:

  • Für eine Unterhaltsreinigung: BURNUS antistatischer Kunststoffreiniger- & Pfleger
  • Für eine Intensivreinigung: BURNUS Kunststoff-Intensivreiniger
  • Reiniger nicht auftrocknen lassen
  • Nach Reinigung, gründlich mit klarem Wasser nachreinigen
  • Nachtrocknen


- ACHTUNG: BLASEN SIE DIE NOCH NICHT EINGEBAUTE SCHEIBE AUF KEINEN FALL MIT DRUCKLUFT AB -

 

Die Entwicklung im Bereich absorbierender Farbstoffe in den letzten Jahren hat zu immer widerstandsfähigeren Kunststoff-Laserschutzfenstern geführt. Wurden früher Laserschutzkunststofffenster... mehr erfahren »
Fenster schließen
laservision Laserschutzfenster aus Kunststoff

Die Entwicklung im Bereich absorbierender Farbstoffe in den letzten Jahren hat zu immer widerstandsfähigeren Kunststoff-Laserschutzfenstern geführt. Wurden früher Laserschutzkunststofffenster vor allem gegen Streulicht eingesetzt, so werden heute von einigen Laserschutzfenstern Laserfestigkeiten erreicht, die bis vor einigen Jahren ausschließlich mit Laserschutzscheiben aus absorbierendem Mineralglas erreicht wurden. Ein Beispiel dafür ist das Kunststoff-Laserschutzfenster P1P10 mit 6mm Dicke. Dieses erreicht im Bereich 1030nm - 1400nm mit einer OD8+ und einer Beschussdauer von 10 Sekunden eine Schutzstufe nach EN207 von D LB7+ IRM LB8.

Der wesentliche Vorteil von Laserschutzfenstern aus Kunststoff aber ist die Verfügbarkeit größerer Scheiben (bis 2m x 3m) und das geringere Gewicht. Der Hauptanwendungsbereich dieser Laserschutzkunststofffenster ist im Bereich Maschinenbau und Einhausungen. Dazu bietet laservision eine Vielzahl verschiedener Laserschutzfenster aus Kunststoff für unterschiedliche Wellenlängen und Applikationen.

Die laservision Kunststoff-Laserschutzfenster sind entweder nur mit der Optischen Dichte oder mit Schutzstufen, CE zertifiziert  nach EN207 und nach DIN EN 60825-4, markiert. Eine Prüfung nach EN12254 mit AB-Schutzstufen ist nur bis zu einer Leistung von 100W oder 30J definiert. Laserumschließungen und -gehäuse (als Teil der Lasereinrichtung) sind jedoch nicht Bestandteil des Anwendungsbereiches.

 

Highlights

  • Geringes Gewicht, gute optische Eigenschaften
  • Laserschutzfenster für viele Laser und Laserkombinationen
  • Fast alle Kunststoffscheiben nach EN 207 zertifiziert mit 5s und 10s Beschussdauer
  • Abmessungen der Laserschutzfenster bis 3000 mm × 2000 mm
  • Viele Kunststoffscheiben in 3mm oder 6mm Dicke verfügbar

 

Einbau- und Reinigungsempfehlungen von laservision Laserschutzscheiben auf Basis PMMA

 

Einbau:

  • Schutzfolie erst nach Einbau der Scheiben komplett entfernen.
  • Bei der Montage muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Scheiben spannungsfrei eingebaut werden. D.h., es muss ausreichend Platz zur Ausdehnung im Rahmen bzw. der Halterung vorhanden sein. Eine punktuelle Fixierung ist ebenfalls zu vermeiden.
  • PMMA dehnt sich, bezogen auf einen Meter, um ca. 0,8 - 1,0 mm pro 10°C Temperaturerhöhung aus. D.h. bei einer Außentemperatur von ca. 50°c dehnt sich die Scheibe in beiden Richtungen um ca. 2,5 – 3,0 mm aus.
  • Kann sich die Scheibe nicht ausdehnen, steht die Scheibe unter Spannung. Dies wiederum führt zu Dauerstress in der Scheibe und kann zu Spannungsrissen führen.
  • Verstärkt wird dieser Prozess durch den Einsatz ungeeigneter Reinigungs-Substanzen. Die entstehenden Risse können letztendlich sogar zum Bruch des Materials führen.


Reinigung:

 

Sollte nach dem vorsichtigen Entfernen der Schutzfolie eine Reinigung überhaupt notwendig sein, dann wie folgt vorgehen:

  • Für normale Verschmutzungen empfehlen wir die Verwendung ausschließlich von klarem Wasser, dem im Bedarfsfall etwas Reinigungsmittel (ausschließlich Mittel ohne Alkoholzusatz!) hinzugesetzt wird.
  • Hartnäckige Verschmutzungen können mit 99,99% Isohexan entfernt werden
  • Ledertücher eignen sich für die Reinigung, dürfen jedoch niemals trocken eingesetzt werden. Empfohlen wird ebenso der Einsatz von weichen fusselfreien Baumwolltüchern.

 

Folgende Reinigungsmittel werden für PMMA Scheiben allgemein empfohlen:

  • Für eine Unterhaltsreinigung: BURNUS antistatischer Kunststoffreiniger- & Pfleger
  • Für eine Intensivreinigung: BURNUS Kunststoff-Intensivreiniger
  • Reiniger nicht auftrocknen lassen
  • Nach Reinigung, gründlich mit klarem Wasser nachreinigen
  • Nachtrocknen


- ACHTUNG: BLASEN SIE DIE NOCH NICHT EINGEBAUTE SCHEIBE AUF KEINEN FALL MIT DRUCKLUFT AB -

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
1
10
 
1
10
 
1
10
 
1
10
Laserschutzfenster P1D01
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1D01.1001 von laservision bietet DI LB4 Schutzstufen für 5400 und 9000-11500nm. Mehr Informationen...
Laserschutzfenster P1K03
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1K03.1001 von laservision ist das Standardfenster für Faser und Scheibenlaser (940-1150nm) und...
Laserschutzfenster P1K10 (3mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1K10.1001 (3mm) von laservision ist besonders für Dioden, NdYAG-, Disk- und Faserlaser geeignet ....
Laserschutzfenster P1K10 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1K10.1601 (6mm) von laservision ist besonders für Dioden-, Scheiben-, NdYAG- und Faserlaser...
Laserschutzfenster P1P01 (3mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P01.1001 von laservision ist das Standardfenster (3mm) für diodengepumpte YAG-Laser (940-1065nm)...
Laserschutzfenster P1P01 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P01.1601 von laservision ist das Standardfenster (6mm) für diodengepumpte YAG-Laser und bietet...
Laserschutzfenster P1P10 (3mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P102001 (3mm, OD 8+) besitzt sehr hohe Schutzstufen im Bereich 1030-1400nm (D LB6 + IRM LB8) und...
Laserschutzfenster P1P10 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P10.2601 (6mm) von laservision besitzt hohe Schutzstufen im Bereich 1030-1400nm (D LB 6 + IRM...
Laserschutzfenster P1P12 (3mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P12.2001 (3mm, OD6+) von laservision ist eine Alternative zu den herkömmlichen grünen...
Laserschutzfenster P1P12 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P12.2601 (6mm; OD6+) von laservision ist eine Alternative zugrünen Laserschutzfenstern. Es...
Laserschutzfenster P1P16 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P16.2601 (6mm; OD10+) von laservision ist eine goldfarbene Laserschutzscheibe mit einer VLT von...
Laserschutzfenster P1P20 (6mm)
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P1P20.2601 (6mm; OD10+) von laservision ist eine goldfarbene Laserschutzscheibe mit einer VLT von...
Laserschutzfenster P5B04
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P5B04.1001 von laservision ist ein Standardfenster für Lasersysteme im VIS-Bereich von 580nm -...
Laserschutzfenster P5E04
Das Kunststoff-Laserschutzfenster 000.P5E04.1001 von laservision ist für Lasersysteme im UV und VIS (200-560nm) geeignet. Das dunkelrote...
Zuletzt angesehen