Please upgrade your browser

You are using an outdated version of that is no longer supported by XXX.
To access this website, please download the latest version of your favorite browser:

Google Chrome Mozilla Firefox Internet Explorer

laservision NIR/IR-Laserschutzfolie

Die Installation von Lasern in Räumlichkeiten mit Fenstern, wie z.B. OP-Räume oder Behandlungszimmer, macht Laserschutz für die außen liegenden Bereiche erforderlich. Für die häufig verwendeten Laser im Wellenlängenbereich zwischen 800nm und 3000nm bw. 9000-11500nm bietet laservision dafür eine speziell qualifizierte Laserschutzfolie zum nachträglichen Aufbringen auf die Glasflächen in Türen oder Fenstern an. Damit ist die Laserschutzfolie z.B. für Nd:YAG, Faser- und Disk-Laser, sowie für die im Medizinbereich eingesetzten Er:YAG und Ho:YAG wie auch CO2-Laser geeignet. Die Folie schützt dabei allerdings nur gegen Streustrahlung sehr niedriger Leistung. Die Laserschutzfolie ist nicht zertifiziert und wird nur mit Optischer Dichte (OD) markiert. Das Aufbringen auf beiden Seiten der Glasfläche (innen und außen) verdoppelt den Schutz.

Highlights

  • transparente Laserschutzfolie
  • Wellenlängenbereich 800-3000nm (OD 1+ bis OD2+)
  • Wellenlängenbereich 9000-11500nm (OD 2+)

 

Die Installation von Lasern in Räumlichkeiten mit Fenstern, wie z.B. OP-Räume oder Behandlungszimmer, macht Laserschutz für die außen liegenden Bereiche erforderlich. Für die häufig verwendeten... mehr erfahren »
Fenster schließen
laservision NIR/IR-Laserschutzfolie

Die Installation von Lasern in Räumlichkeiten mit Fenstern, wie z.B. OP-Räume oder Behandlungszimmer, macht Laserschutz für die außen liegenden Bereiche erforderlich. Für die häufig verwendeten Laser im Wellenlängenbereich zwischen 800nm und 3000nm bw. 9000-11500nm bietet laservision dafür eine speziell qualifizierte Laserschutzfolie zum nachträglichen Aufbringen auf die Glasflächen in Türen oder Fenstern an. Damit ist die Laserschutzfolie z.B. für Nd:YAG, Faser- und Disk-Laser, sowie für die im Medizinbereich eingesetzten Er:YAG und Ho:YAG wie auch CO2-Laser geeignet. Die Folie schützt dabei allerdings nur gegen Streustrahlung sehr niedriger Leistung. Die Laserschutzfolie ist nicht zertifiziert und wird nur mit Optischer Dichte (OD) markiert. Das Aufbringen auf beiden Seiten der Glasfläche (innen und außen) verdoppelt den Schutz.

Highlights

  • transparente Laserschutzfolie
  • Wellenlängenbereich 800-3000nm (OD 1+ bis OD2+)
  • Wellenlängenbereich 9000-11500nm (OD 2+)

 

Zuletzt angesehen